S o n g _ f r o m _ t h e _ h e a r t

About

auf dem weg weg von dir.

Linkage

du|fehlst|hier|so
ich will keine vergangenheit mehr mit dir.

hättest du gestern abend nicht einfach die klappe halten können mhm? ich krieg die verzweiflung nicht mehr von mir los, echt nicht. du bist ein lügner, ein heuchler, der liebste & zärtlichste, der naivste ohne jegliches gewissen. ich tue das richtige wenn ich dich so behandel wie ich dich gestern behandelt habe, es war nichtmals mies genug. mein herz boxt und kreischt, weil es das so sehr hasst dich so zu behandeln. ich habe gestern seit 6 tagen das erste mal wieder mit dir geredet und das auch nur 10 minuten. es ist zu ende mit uns und selbst wenn ich über die verzweiflung nicht hinwegkomme, selbst wenn ich hier nicht weiterkomme, das hat selbst mein herz erkannt. du trifst dich morgen wieder mit deiner neuen oder deiner fast neuen oder keine ahnung was, da steigt man bei dir sowieso nicht mehr durch & ich hab vor 1 1/2 wochen gesagt ich gebe euch 3 wochen. werden wir morgen abwarten mhm. du behandelst sie genauso wie ich und das ist eigentlich das, was am meisten wehtut. ich bin stolz auf mich und meine verstand triumphiert darüber, dass du dich jetzt wieder ewigkeiten nicht melden wirst, falls du es überhaupt nochmal tust. ich hasse mein verhalten und meine gedanken so sehr und im endeffekt ist alles sowas von egal. Nichts was du sagst, nichts was du gesagt hast, nichts was wir getan oder geglaubt haben, nichts zählt. ich hab das gefühl ich dreh mich im kreis und mir ist schlecht, ich will kotzen. im nächsten moment stillstand. stillstand ist herztot. wenn es sich nicht mehr dreht, dann geht es nicht mehr weiter. ich kann nichts tun außer zum hundersten mal bis 10 zählen und weiteratmen. du verwirrst mein vorhaben jedesmal wenn ich mich gut fühle. ich flehe flehe flehe dich an, dieses spiel ist erbärmlich geworden, hör auf. mir bleibt nichts anderes übrig als die zeit verstreichen zu lassen, in dem wissen, dass zeit leben ist und das leben begrenzt ist. ich versuche es jeden tag aufs neue und ich will das überstehen, ich will dich überleben.

wie wird man seine vergangenheit los ohne, dass sie einen durch verdrängen zu schnell wieder einholt? ich brauche platz, ich brauche ablenkung. solange bis es irgendwann okay ist.  

unglaublich, dass ich am liebsten den ganzen tag schlafen würde wegen dir. und das seit viel zu langer zeit. dafür mag ich mich noch ein kleines bisschen weniger.. 

19.5.08 23:18
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de

Layout by: Chaste|Say